Bild
Anmeldung

Auslobung des Ethikpreises
der
Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt 2016

 

Präambel 

Der Ethikpreis der Wirtschafsakademie Sachsen-Anhalt wird durch die Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt vergeben. 

Die Verleihung erfolgt im Rahmen der Ethikkonferenz der Wirtschaftsakademie, die im zweijährigen Rhythmus stattfindet.

 

 

1. Ziel des Preises und Bewertung 

Die Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Ethikpreis Ethik, nachhaltige Entwicklung und gesellschaftlich verantwortliches Handeln von Unternehmen zu fördern. Es sollen die Anwendung ethischer Prinzipien des wirtschaftlichen Handelns sowie auch sozialethisch ausgerichtete Grundhaltungen gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern, der Region und weiterer Anspruchsgruppen im Mittelpunkt stehen.

 

Alle Bewerbungen werden hinsichtlich ethischer Unternehmensführung bzw. eines ethisch vorbildlichen Projektes geprüft. Ein aktueller zeitlicher Bezug sollte gegeben sein. Nicht berücksichtigt werden Bewerbungen, die den Voraussetzungen der vorliegenden Auslobung widersprechen.

 

2. Bewerbung, Einsendeschluss und Adresse

Die einzureichenden Bewerbungsunterlagen bestehen aus dem Deckblatt sowie einem Text (im Umfang von maximal zwei DIN-A4-Seiten), in dem die ethische Unternehmensführung bzw. das ethisch vorbildliche Projekt dargestellt wird.. Diese Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15.05.2016 (es gilt das Datum des Poststempels) schriftlich an folgende Adresse zu senden: 

 

Ethikpreis der Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt 2016

            c/o IHK Magdeburg

            z.H. Hr. Uwe Dalichow

            Alter Markt 8

            39104 Magdeburg.

 

3. Teilnehmende

Die Teilnahme ist für alle Unternehmen (juristische und natürliche Personen) mit Firmensitz in Sachsen-Anhalt offen.

 

4. Preis und Jury 

Es wird ein Preis ausgesetzt. Dieser Preis ist nicht mit einer Geldzahlung verbunden, sondern ideeler Natur. Der Preis berechtigt das ausgezeichnete Unternehmen, das Logo des Ethikpreises für Zwecke der Unternehmensdarstellung und -kommunikation einzusetzen. Unter den Bewerbungen wird keine weitere Rangliste gebildet. Die Namen des Gewinners sowie die Liste der sich bewerbenden Unternehmen werden am Ende des Wettbewerbs auf der Website des Ethikpreises der Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt präsentiert (www.wirtschaftsakademie-sachsen-anhalt.de).

 

Die Wirtschaftsakademie setzt für die Entscheidung eine Jury ein. Gegen die Entscheidung der Jury ist kein Widerspruch möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

 

5. Verantwortlichkeit

Die Kooperationspartner der Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt behalten sich das Recht vor, den Wettbewerb zu verkürzen, zu verlängern, zu verändern oder zu annullieren, ohne über die Gründe Rechenschaft ablegen zu müssen. Sie entbinden sich diesbezüglich von jeglicher Verantwortung und Haftung.

 

6. Preisverleihung

Der Preis wird im Rahmen der sechsten Ethikkonferenz verliehen, die am 31.05.2016 stattfinden wird. Als Festredner konnte Dr. Gerhard Feige (Römisch-katholischer Bischof von Magdeburg) gewonnen werden. Alle teilnehmenden Unternehmen werden zu diesem Anlass mit ihrem Projekt kurz vorgestellt.